Passwort vergessen
[borlabs_cookie]

Die Anerkennung ‚Spezialist für Implantologie der EDA‘ ist ein Qualifikationsnachweis auf hohem Niveau. Der BDIZ EDI führt die Prüfung gemeinsam mit der EDA (European Dental Association) durch.

ild: EDA

Voraussetzung für die Ernennung zum Spezialisten für Implantologie der EDA sind 250 von der EDA anerkannte Fortbildungsstunden aus den verschiedenen Teilbereichen der Implantologie, die Vorlage von zehn dokumentierten, selbstständig durchgeführten implantologischen Behandlungsfällen, eine mindestens fünfjährige schwerpunktmäßige Tätigkeit auf dem Gebiet der Implantologie. Die besondere Erfahrung und die schwerpunktmäßige Tätigkeit auf dem Gebiet der Implantologie werden durch mindestens 400 gesetzte und 150 prothetisch versorgte Implantate innerhalb der vergangenen fünf Jahre nachgewiesen.

Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle des BDIZ EDI.
Weitere Unterlagen finden hier.

Vor- und Nachteile von Leitlinien in der Zahn(Medizin)

26.10.2020
Presseinformation - Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer im Online-Seminar des BDIZ EDI

Eine starke Mischung

12.10.2020
Presseinformation - Analogabrechnung und Patientenaufklärung - Themen der nächsten Online-Seminare

Update digitale Implantologie

30.09.2020
Presseinformation - 30.09.2020 - Online-Seminar mit Dr. Dr. Markus Tröltzsch am 8. Oktober 2020, 19 Uhr

Update Periimplantitis

21.09.2020
Presseinformation - 21.09.2020 - Online-Seminar mit Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer am 29. September 2020, 19 Uhr

PRO UND KONTRA

06.08.2020
Autologer Knochen kombiniert mit KEM

„Der BDIZ EDI informiert!“

09.07.2020
- Pressemitteilung 09.07.2020 - Neue Online-Seminarreihe mit aktuellen Themen für die Zahnarztpraxis – über die Krise hinaus

Seminare: Der BDIZ EDI informiert!

08.07.2020
Neue Online-Seminarreihe mit aktuellen Themen – über die Krise hinaus

Gutachterkonferenz des BDIZ EDI in Hamburg

01.07.2020
30. Gutachterkonferenz des BDIZ EDI in Hamburg

GOZ-Hotline

10.06.2020
Neue Erreichbarkeit: Der BDIZ EDI bietet Dienstag bis Donnerstag eine GOZ-Hotline an.

PRO UND KONTRA

22.04.2020
Periimplantitis: Explantieren oder nicht?