Passwort vergessen
[borlabs_cookie]
Bildquelle: BDIZ EDI/Yuri Arcurs

Die Konsensuskonferenz Implantologie hat unter Federführung des BDIZ EDI im Jahr 2014 die Indikationsklassen neu beschrieben. Sie dienen Behandlern, Gutachtern und Kostenerstattern als Richtschnur bei der Beurteilung von Kostenvoranschlägen, Rechnungen und Begutachtungen.

Die Indikationsklassen stellen keine festen Vorgaben dar, sondern sind als Behandlungsempfehlung für den ‚Normalfall‘ in den jeweiligen Klassen I, II und III anzusehen.

Logo Konsensuskonferenz Implantologie

In vielen Bereichen unterbezahlt

24.11.2020
GOZ, Steigerungsfaktor und Analogabrechnung - aus dem Online-Seminar von Kerstin Salhoff

GOZ-Hotline

10.06.2020
Neue Erreichbarkeit: Der BDIZ EDI bietet Dienstag bis Donnerstag eine GOZ-Hotline an.

Orientierung für die Beurteilung der eigenen Arbeit

29.05.2019
Die qualitative Beurteilung zahnärztlicher Leistungen ist nicht leicht. Ziel der neuen Qualitätsleitlinie Implantologie ist es, dem Behandler einen Maßstab an die Hand zu geben, um die eigene Arbeit für sich und seinen Patienten beurteilen zu können. Die Leitlinie ist eine Empfehlung.

Praxisleitfaden 2019 - jetzt komplett online -

Cover der Broschüren
27.05.2019
Die 14. Europäische Konsensuskonferenz (EuCC) des BDIZ EDI entwickelte Anfang März 2019 in Köln einen weiteren Praxisleitfaden zu einem Top-Thema in der Implantologie.

Curriculum Implantologie

Implantologie BDIZ EDI
07.03.2019
Ein Muss für Einsteiger

Qualitätsleitlinien in der Implantologie

Qualitätsleitlinie
02.03.2019
Der BDIZ EDI hat es sich früh zur Aufgabe gemacht, im Konsens mit Wissenschaftlern und Praktikern eine Qualitätsleitlinie Implantologie zu entwickeln.

Abrechnung & Recht

Patient und Arzt an der Rezeption
02.03.2019
Keine andere Organisation bündelt so viel Kompetenz unter einem Dach zur Honorierung, zu Abrechnung und Recht wie der BDIZ EDI.