Passwort vergessen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Als Mitglied profitieren Sie von einer deutlich reduzierten Teilnahmegebühr bei allen Veranstaltungen und Fortbildungskursen des BDIZ EDI – und natürlich den Curricula Implantologie. Bei dem Experten-Symposium, dem Europa-Symposium, der Gutachterkonferenz Implantologie und dem Jahressymposium fokussiert der BDIZ EDI praxisrelevante Top-Themen. Die Curricula in Kooperation mit der Universität Köln bieten hohe Qualität in kleinen Gruppen bei niedrigen Gebühren. Der zahnärztliche Nachwuchs wird über das We-want-you-Konzept gefördert, um Berufsanfängern einen guten Start in die Implantologie zu ermöglichen und auch Zahnärzte für die Implantologie zu interessieren, die in die Implantologie „reinschnuppern“ möchten oder die implantatprothetische Versorgung übernehmen.

Verantwortlich für die Konzeption der Fortbildung des BDIZ EDI ist Vizepräsident Univ.-Prof. Dr. Dr. Joachim E. Zöller.
Um die Nachwuchsarbeit kümmert sich Generalsekretär Dr. Detlef Hildebrand.

Zum Curriculum Implantologie

PRAXISLEITFADEN IMPLANTOLOGIE

Die zahnärztliche Praxis muss sich täglich neuen Herausforderungen stellen im Umgang mit wissenschaftlichen und technischen Innovationen, aber auch im Umgang mit Versicherungen sowie neuen Richtlinien und Gesetzen. Zur Unterstützung hat der BDIZ EDI einige Praxisleitfäden erstellt. Die Europäische Konsensuskonferenz des BDIZ EDI gibt seit 2006 jährlich zu einem Top-Thema der Implantologie praxisnahe Empfehlungen, z. B.:

2019: Umgang mit Komplikationen bei der impl. Behandlung
2018: Patientenorientierte Versorgungskonzepte
2017: Update digitale Implantologie
2016: Kurze, angulierte und durchmesserreduzierte Implantate 2015: Periimplantäre Entzündungen
2014: Fehlpositionierung von Implantaten vermeiden