Passwort vergessen
[borlabs_cookie]

Sep
29
Di
2020
Der BDIZ EDI informiert – Online-Seminar „Update Periimplantitis – der Praxisleitfaden des BDIZ EDI“
Sep 29 um 19:00 – 20:00

Referent:     PD Dr. Jörg Neugebauer
Thema:        Update Periimplantitis – der Praxisleitfaden des BDIZ EDI
Termin:       29.09.2020, 19-20 Uhr

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

Anmeldung

Biologische Komplikationen lassen sich nicht vollständig vermeiden und treten zu unterschiedlichen Zeiten nach der Eingliederung der Implantatversorgung auf. Die Ätiologie ist vielfältig und auch der Verlauf zeigt sich sehr unterschiedlich. Diese Problematik wurde inzwischen schon dreimal im Rahmen der Europäischen Konsensuskonferenz bearbeitet. Das Expertengremium hat die aktuelle Literatur erneut ausgewertet und die Empfehlungen des Praxisleitfadens aktualisiert.

Der Vortrag zeigt die neuen Erkenntnisse aus der Literatur mit zahlreichen klinischen Beispielen, damit die Betreuung der Patienten mit einer Periimplantitis bestmöglich erfolgen kann, um Implantatverluste zu vemeiden und Risikofaktoren für die Patienten aufzulösen.

Aus der Kampagne „Der BDIZ EDI hilft“ wird die Seminarreihe „Der BDIZ EDI informiert“. Die coronabedingte Informationsoffensive ist auf große Resonanz gestoßen, so dass der BDIZ EDI auch in Zukunft schnell und gezielt Informationen an die Zahnarztpraxen liefern will. Sämtliche Vorträge werden online und live ausgestrahlt. Die Teilnehmer/innen können mit den Referenten diskutieren.

Okt
8
Do
2020
Der BDIZ EDI informiert – Online-Seminar „Update digitale Implantologie“
Okt 8 um 19:00 – 20:00

Referent:     Dr. Dr. Markus Tröltzsch, Vorsitzender des APW in der DGZMK
Thema:        Update digitale Implantologie
Termin:       08.10.2020, 19-20 Uhr

Anmeldung

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

In Deutschland werden die meisten Implantate nach wie vor klassisch mit OPG und Modell geplant und ohne digitale Hilfe gesetzt. Dabei stehen Werkzeuge zur digital unterstützen Implantologie bereit. Worauf muss der Behandler achten und welche Vor- und Nachteile haben digitale Methoden in der Implantologie?

Auf diese Fragen geht das Online-Seminar ein und zeigt, wie der Ablauf in den Praxisalltag integriert werden kann.

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

 

Okt
15
Do
2020
Der BDIZ EDI informiert – Online-Seminar „Patientenaufklärung und –behandlung (nicht nur in der Krise)“
Okt 15 um 19:00 – 20:00

Referent:    Prof. Dr. Thomas Ratajczak
Thema:       Patientenaufklärung und –behandlung (nicht nur in der Krise)
Termin:      15.10.2020, 19-20 Uhr

Anmeldung

Was ist aus rechtlicher Sicht bei der Patientenaufklärung und -behandlung zu beachten? Es besteht nicht erst seit Inkrafttreten des Patientenrechtegesetzes aus dem Jahr 2013 die Pflicht des Behandlers zur Aufklärung über die Therapie. Der Gesetzgeber hat mit dem Patientenrechtegesetz die Position der Patientinnen und Patienten gestärkt. Was ist bei der Aufklärung und Behandlung zu beachte, was ist neu?

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

Aus der Kampagne „Der BDIZ EDI hilft“ wird die Seminarreihe „Der BDIZ EDI informiert“. Die coronabedingte Informationsoffensive ist auf große Resonanz gestoßen, so dass der BDIZ EDI auch in Zukunft schnell und gezielt Informationen an die Zahnarztpraxen liefern will. Sämtliche Vorträge werden online und live ausgestrahlt. Die Teilnehmer/innen können mit den Referenten diskutieren.

Okt
22
Do
2020
Der BDIZ EDI beim Bayerischen Zahnärztetag @ München
Okt 22 – Okt 24 ganztägig

Der Bayerische Zahnärztetag vom 22. bis 24. Oktober in München steht unter dem Leitthema „Implantologie 2020“. „Hochkarätige Referenten zeigen, was die Implantologie heute leistet. Zudem vermitteln sie deren dynamische Entwicklung und Innovationspotentiale“, erläutert Christian Berger, Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer und wissenschaftlicher Leiter des Bayerischen Zahnärztetages.

Der BDIZ EDI – European Association of Dental Implantologists ist zu dritten Mal Kooperationspartner des Bayerischen Zahnärztetags und hat das Programm mitgestaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Kongress mit einem eigens implementierten Hygienekonzept statt.

Informationen und Anmeldung unter http://www.bayerischer-zahnaerztetag.de  

 

Okt
25
So
2020
30. Expertensymposium auf Fuerteventura @ Fuerteventura Robinson-Club Esquinzo Playa
Okt 25 um 0:00 – Nov 1 um 0:00

 

30 Jahre Implantologie – sichere Innovationen und bewährte Konzepte“ lautet das Hauptthema des 30. Internationalen Expertensymposiums für regenerative Verfahren in der Zahnmedizin, zu dem Universitätsprofessor Dr. Dr. Joachim Zöller, Vizepräsident des BDIZ EDI, in der Zeit von 25. Oktober bis 1. November 2020 nach Fuerteventura einlädt.

Besonderer Wert wird neben den zahlreichen Vorträgen auch auf die interaktive Wissensvermittlung mit einer großen Zahl von Workshops zu den Thematiken gelegt. In kleinen Arbeitsgruppen werden so die Inhalte vertieft, die jeweils parallel angeboten werden.

Anmeldung und weitere Informationen zur Organisation der Kongressreise unter www.experten-symposium.de

Reiseorganisation und Kursanmeldung:
Reisebüro Garthe & Pflug
Frau Heike Garthe
Triftstr. 20
60528 Frankfurt-Niederrad
Fon: +49 69 677367-0
Fax: +49 69 677367-27
info@reisebuero-gup.de

Okt
27
Di
2020
Der BDIZ EDI informiert – Online-Seminar „Vor- und Nachteile von Leitlinien in der Medizin/Zahnmedizin“
Okt 27 um 19:00 – 20:00

 

Referent:     PD Dr. Jörg Neugebauer
Thema:        Vor und Nachteile von Leitlinien in der Medizin/Zahnmedizin
Termin:       27.10.2020, 19-20 Uhr

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

Anmeldung

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

Die moderne Medizin und Zahnmedizin zeigt verschiedene Behandlungsstrategien, die an Kliniken und Praxen entwickelt werden. Dadurch stehen für ähnliche Krankheitsbilder teilweise zahlreiche Optionen zur Verfügung, sodass der Behandler selbst bei regem Fortbildungsinteresse leicht den Überblick für die optimale Therapie verlieren kann. Daher arbeiten die verschiedenen wissenschafltichen Gesellschaften Leitlinien auf dem jeweiligen Fachgebiet für gezielte Fragestellungen aus. Auch wenn die Leitlinien nur als Empfehlungen formuliert werden, werden diese von Gutachtern oder Kostenerstatter oftmals als Standard definiert. Der richtige Umgang mit Leitlinien im Rahmen der Behandlungsdokumentation und Therapieauswahl wird anhand von verschiedenen Beispielen erläutert.

Aus der Kampagne „Der BDIZ EDI hilft“ wird die Seminarreihe „Der BDIZ EDI informiert“. Die coronabedingte Informationsoffensive ist auf große Resonanz gestoßen, so dass der BDIZ EDI auch in Zukunft schnell und gezielt Informationen an die Zahnarztpraxen liefern will. Sämtliche Vorträge werden online und live ausgestrahlt. Die Teilnehmer/innen können mit den Referenten diskutieren.

Nov
5
Do
2020
Der BDIZ EDI informiert – Online-Seminar „Update Augmentationschirurgie“
Nov 5 um 19:00 – 20:00

Referent:         Dr. Dr. Markus Tröltzsch, Vorsitzender des APW in der DGZMK
Thema:            Update Augmentationschirurgie
Termin:           05.11.2020, 19-20 Uhr

Anmeldung

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

Um Langzeitstabilität für implantologische Versorgungen zu erreichen, muss sowohl Hart- als auch Weichgewebe in ausreichender Quantität und Qualität zur Verfügung stehen. Es gibt vielfältige Wege, wie dies erreicht bzw. erhalten werden kann. In diesem Online-Seminar beleuchtet Dr. Dr. Tröltzsch, der federführend an der neuen DGI/DGZMK-Leitlinie Implantologische Indikation für die Anwendung von Knochenersatzmaterialien mitgearbeitet hat, die verschiedenen „kleinen“ und „großen“ Techniken.

Im Seminar geht es u.a. darum, wie Gewebsvolumen erhalten oder aufgebaut werden kann und wie sich diese Techniken für die verschiedenen Praxen und Erfahrungsstufen der Behandler eignen.

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

 

Nov
12
Do
2020
Der BDIZ EDI informiert – „Gewusst wie – Ihre Praxis als „Vermögen“ gestalten!“
Nov 12 um 19:00 – 20:00

Referent:     Dr. Freimut Vizethum
Thema:        Gewusst wie – Ihre Praxis als „Vermögen“ gestalten!
Termin:       12.11.2020, 19-20 Uhr

Anmeldung

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

Der freiberuflich tätige Zahnarzt ist gerade heute im klassischen Sinne als Unternehmer zu verstehen, der sich unter den regulierenden Bedingungen von kassenärztlichen, organisatorischen und standesrechtlichen Rahmenbedingungen am Markt behaupten muss. Dabei sind in den vergangenen Jahrzehnten umfassende und vielfältige Anforderungen zum Betrieb einer Praxis dazugekommen, die den unternehmerischen Fokus weg vom Patienten und hin zu Verwaltung und Praxismanagement richten.

Über die Jahre der Tätigkeit entwickelt sich ein Firmenwert, der zunächst eine abstrakte, gedankliche Konstruktion ist, mit der die Lücke zwischen ertragsabhängiger und substanzabhängiger Bewertung überbrückt werden soll. Dieser ist gemeinhin definiert als Differenz zwischen dem Gesamtunternehmenswert und der Summe der Zeitwerte aller Aktiva und Passiva. Regelmäßig sind die Grundlage die normierten, über die Gewinnermittlung festgestellten regelmäßigen Erträge, multipliziert mit einem käufertypischen Faktor.

Im letzten Berufsjahrzehnt stellt sich damit die Frage, ob und wie dieser Wert als relevanter Teil der Altersversorgung und Bestandteil des Familienvermögens zu realisieren ist und wie eine Praxisweiterführung im Sinne der Mitarbeiter, Patienten und regionalen Infrastruktur ermöglicht werden kann. Dies bedarf strategischer und langfristiger Planung und realistischer Zielsetzung. Es gilt dabei, zunächst die richtigen Fragen zu stellen, entsprechende Antworten zu generieren und Lösungen zu gestalten. Neben der klassischen Suche nach einem Praxisnachfolger sind in neuerer Zeit auch interessante Chancen durch andere Unternehmensformen möglich geworden.

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

Aus der Kampagne „Der BDIZ EDI hilft“ wird die Seminarreihe „Der BDIZ EDI informiert“. Die coronabedingte Informationsoffensive ist auf große Resonanz gestoßen, so dass der BDIZ EDI auch in Zukunft schnell und gezielt Informationen an die Zahnarztpraxen liefern will. Sämtliche Vorträge werden online und live ausgestrahlt. Die Teilnehmer/innen können mit den Referenten diskutieren.

Nov
26
Do
2020
Der BDIZ EDI informiert – Online-Seminar „Die strafrechtliche Seite der zahnärztlichen Behandlung“
Nov 26 um 19:00 – 20:00

Referent:    Prof. Dr. Thomas Ratajczak
Thema:       Die strafrechtliche Seite der zahnärztlichen Behandlung
Termin:      26.11.2020, 19-20 Uhr

Anmeldung

Mitglieder frei, Nichtmitglieder 50 Euro Teilnahmegebühr

Vorwürfe wegen Behandlungsfehlern als auch das sog. (wirtschaftliche) „Fehlverhalten im Gesundheitswesen“, namentlich in Form des Abrechnungsbetrugs sind Themen für den Staatsanwalt. Der Referent stellt die Aspekte der strafrechtlichen Seite der zahnärztlichen Behandlung zusammen und beleuchtet dabei auch die Bedeutung des Antikorruptionsgesetzes im Gesundheitswesen mit den im Strafgesetzbuch neu gefassten § 299a und §299b.

Weitere Seminare in der Reihe „Der BDIZ EDI informiert“ unter: https://bdizedi.org/der-bdiz-edi-informiert/

Aus der Kampagne „Der BDIZ EDI hilft“ wird die Seminarreihe „Der BDIZ EDI informiert“. Die coronabedingte Informationsoffensive ist auf große Resonanz gestoßen, so dass der BDIZ EDI auch in Zukunft schnell und gezielt Informationen an die Zahnarztpraxen liefern will. Sämtliche Vorträge werden online und live ausgestrahlt. Die Teilnehmer/innen können mit den Referenten diskutieren.

Weiterlesen  

Feb
14
So
2021
16. Experten Symposium des BDIZ EDI am 14. Februar 2021 in Köln
Feb 14 um 9:00 – 18:30

Unser nächstes Experten Symposium steht zum zweiten Mal unter dem Motto „Keramik in der Implantologie“

Termin:  14. Februar 2021, Dorint-Hotel am Heumarkt in Köln.

Zum inzwischen 16. Mal lädt der BDIZ EDI die implantogisch tätigen Zahnärzte/innen und solche, die Implantate versorgen, zum Experten Symposium nach Köln ein.

In den vergangenen Jahren haben Keramikmaterialien – und insbesondere Keramikimplantate – einen kleinen Siegeszug durch die Zahnarztpraxen angetreten. Der Einsatzbereich der modernen Dentalkeramiken in der Implantologie erstreckt sich vom hochwertigen Metallersatz in der Implantologie über Aufbauten bis hin zu zahnfarbenen Hochleistungskeramiken für Kronen-Brückenprothetik.

Ganz unumstritten sind Keramikimplantate auch heute nicht. Einigkeit besteht in der Fachwelt, dass Keramik als Werkstoff eine vollständige Berechtigung hat und in der Implantologie für einen Innovationsschub sorgt. Im Behandlungsalltag gehen die Meinungen zu Keramikimplantaten indes auseinander. Kritikern fehlen Langzeitstudien in Bezug auf heute verwendete Keramikimplantate.

Ein spannendes Thema, dem sich der BDIZ EDI in diesem Symposium widmet. Save the Date.