Passwort vergessen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Dienstag, 2. April 2019

Es ist nicht leicht, als Zahnarzt die eigene Arbeit objektiv zu beurteilen – oder als Patient das Behandlungsergebnis korrekt einzuschätzen. Um die implantologisch tätigen Zahnärzte/innen zu unterstützen, die Behandlung in Bezug auf ihre Qualität einschätzen zu können, hat der BDIZ EDI seine Qualitätsleitlinie Implantologie überarbeitet. Die Version vom März 2019 steht online auf der Webseite des BDIZ EDI (Zahnärzte > Qualitätsleitlinie)

Das Ziel der im Juni 2002 erstmals vorgelegten, 2006 überarbeiteten und nun erneut aktualisierten Qualitätsleitlinie ist es, der/dem Behandler/in eine Orientierungshilfe zu geben, die eigene Arbeit zu beurteilen. Diese Qualitätsleitlinie dient der Selbstbeurteilung und Selbsteinschätzung, denn nur die/der Behandler/in kennt die durchgeführte Arbeit, kennt ihre/seine Patienten mit ihren Wünschen und Problemen.

Nur die/der Behandler/in kann zuverlässig beurteilen, wie diese Rahmenbedingungen, die für jede (zahn)medizinische Leistung von teils ausschlaggebender Bedeutung sind, das vorliegende Behandlungsresultat – positiv oder negativ – beeinflusst haben. Aber auch der Patient braucht verlässliche und verständliche Kriterien, um das Behandlungsergebnis beurteilen zu können. Die in der Qualitätsleitlinie formulierten Kriterien orientieren sich an den Maßstäben der zahnmedizinischen Wissenschaft. Die fachlichen Aussagen der Qualitätsleitlinie sind deshalb auch in anderen Ländern gültig.

BDIZ EDI fordert Verlängerung der Übergangsfristen bei der MDR

18.07.2019
EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) betrifft den gesamten Markt: Hersteller, Ärzte, Zahnärzte, Zahntechniker und Patienten – BDIZ EDI startet Petition ^

Umgang mit Komplikationen aus Sicht der Gutachter

18.06.2019
29. Gutachterkonferenz des BDIZ EDI im Auftrag der Konsensuskonferenz Implantologie gemeinsam mit der Landeszahnärztekammer Thüringen ^

Praxisleitfaden 2019: Umgang mit Komplikationen

Cover der Broschüren
05.06.2019
^

Kontakt und Mediadaten

03.06.2019
Hier finden Sie die aktuellen Mediadaten sowie E-Mail-Adresse und Telefon-Nr. unserer Pressereferentin ^

Der Umgang mit Komplikationen bei der implantologischen Behandlung

Cover der Broschüren
12.04.2019
Die 14. Europäische Konsensuskonferenz (EuCC) unter Federführung des BDIZ EDI hat den Praxisleitfaden 2019 erstellt ^

Kombinationskurs DVT / Strahlenschutz mit Aktualisierung der Fachkunde

27.03.2019
BDIZ EDI bietet Aktualisierung im Strahlenschutz und für weitergehende Techniken (Digitale Volumentomographie) an der Uni Köln an ^

Treffpunkt Implantologie auf der IDS 2019

11.03.2019
Der BDIZ EDI mit Ratgebern zur Abrechnung und zur implantologischen Behandlung in Halle 11.2, Gang O, Stand 059 ^

Wegweiser durch den Abrechnungsdschungel

11.03.2019
Die neue BDIZ EDI-Tabelle zeigt alle zahnärztlichen Leistungen im BEMA, in der GOZ und GOÄ in Euro und vergleicht direkt den BEMA-Wert mit dem 2,3-fachen Steigerungsfaktor der GOZ oder dem entsprechenden GOÄ-Wert. Insgesamt sind 17 neue Positionen im BEMA integriert. ^

Aus allen Blickwinkeln

08.03.2019
14. Experten Symposium des BDIZ EDI: Der Umgang mit Komplikationen in der implantologischen Behandlung ^

Komplikationen bei der implantologischen Behandlung – vermeiden, therapieren, Ergebnis verbessern

12.12.2018
Das 14. Experten Symposium des BDIZ EDI findet am 3. März 2019 wieder in Köln statt ^