Passwort vergessen
[borlabs_cookie]

Der BDIZ EDI will Implantologie auf hohem Niveau und mit hoher Qualität in einem freien sozialen Markt in Europa und ohne die Beschränkungen des deutschen gesetzlichen Krankenversicherungssystems.

Der BDIZ EDI kooperiert europaweit mit Partner­verbänden, die seine Zielsetzung unterstützen. Er mischt sich – ob in Berlin oder Brüssel – in gesundheits­politische Diskussionen ein, sofern sie die zahnärztliche Praxis betreffen.

Das 14. Europa-Symposium des BDIZ EDI mit EDI Macedonia fand 2021 online statt. Für das 15. Europa-Symposium laufen die Planungen.

EuGH-Urteil zur Berufsqualifikation

28.09.2021
Abschluss und Anerkennung wird EU-weit einfacher

Zurück in die Steinzeit

09.09.2021
Wie sich die EU-MDR auf klinische Innovationen und Nischenprodukte auswirkt

Lücken im Wissen müssen ausgeglichen werden

02.08.2021
EuGH-Entscheidung vom 25.02.2021: Partieller Berufszugang und automatische Anerkennung von Berufsqualifikationen

Erste ITI-Präsidentin

02.08.2021
Charlotte Stilwell aus Großbritannien übernimmt die Spitze der ITI bis 2025.

MDR - Was kommt am 26. Mai 2021 auf die Zahnarztpraxen zu?

29.04.2021
Übergangsfrist für EU-Medizinprodukteverordnung MDR läuft ab – Webinar am 28. April 2021

Die zweite Welle brechen

07.12.2020
Corona-Pandemie: Kein Ende in Sicht

Droht die zweite Welle?

07.12.2020
Übersicht zur COVID-19 Pandemie in Europa

COVID-19: Schritt für Schritt zurück zur Normalität

20.08.2020
Übersicht zur COVID-19 Pandemie in Europa

Brexit – Folgen für Zahnmedizin und Patienten

16.04.2020
Das Vereinigte Königreich ist seit dem 31. Januar 2020 nicht mehr Mitglied der Europäischen Union.

Die neue EU-Kommission

04.02.2020